Kategorie:Ubuntu HD VDR mittels Xine und VDPAU

Aus VDR Wiki
Version vom 22. April 2011, 10:28 Uhr von Sewn4 (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Diese Step-by-Step-Anleitung beschreibt die Installation und Konfiguration eines VDR-Systems unter dem Linux-Betriebssystem Ubuntu. Die Anleitung ist für das Ubuntu Betriebssystem in der 64Bit Version geschrieben sollte aber auch unter 32Bit laufen.

Auf welcher Hardware läuft das System?

Es gibt sehr viele verschiedene Hardwarekombinationen, auf denen ein VDR-System lauffähig ist. Das decodieren des TV Bildes für SD und HD übernimmt die NVIDIA Grafikkarte. Somit wird keine Full Featured TV Karte mehr benötigt. Hier ein Überblick über mein System:

Hardwarebeispiel

VDR HTPC mit einer Twin Tuner TV Karte für SD und HDTV.

Gehäuse:             OrigenAE HTPC Aluminium S16V, schwarz
Mainboard:           Asus AT3IONT-I Deluxe, Intel Atom 330 (1,6GHz), NVIDIA GeForce 9400
Netzteil:            Externes 90W Netzteil (ist beim Mainboard in der Deluxe Edition enthalten)
Arbeitsspeicher:     Kingston 4GB Kit HyperX PC3-10667 DDR3-1333 CL7 (KHX1333C7D3K2/4G)
Festplatte 1 SSD:    Corsair SSD X32 32GB
Festplatte 2 HDD:    Samsung HD105SI 1 TB, 5400U/min, 32MB Cache
DVD-Brenner:         LG Electronics GH20NS10 bulk SATA, schwarz
TV-Karte:            Mystique SaTIX S2 Dual Tuner V2 (DVB-S und DVB-S2)

Hier gibt es die genauen Daten und Bilder zu meiner Hardware: Ubuntu HD VDR Hardwareübersicht

Bootzeit

Vom einschalten des Systems bis in die grafische Oberfläche inklusive automatischer Userlogin und starten des VDR´s vergehen 30 Sekunden.

Stromverbrauch

System ausgeschaltet
Standby:                       21 Watt

System eingeschaltet
Live TV (SD)                   53 Watt
Live TV (HD)                   57 Watt

Welche Softwareversionen beinhaltet die Installation?

Betriebssystem
  • Ubuntu 10.10 x86_64 (Kernel 2.6.35-28-generic x86_64)


NVIDIA Grafikkarten Treiber
  • Ubuntu mitgelieferter NVIDIA Treiber (260.19.06)


DVB Treiber
  • Ubuntu mitgelieferter v4l DVB Treiber (Kernelmodul)


Xine mit VDPAU
  • xine-lib-1.2 (aus dem CVS vom 29.03.2011)


Video Disc Recorder
  • VDR 1.7.18


VDR Ausgabe Plugins

Da das TV Bild über eine Grafikkarte, und nicht über eine TV Karte, auf dem X-Server ausgegeben wird benötigt der VDR hierfür ein Plugin. Derzeit gibt es für den VDR zwei Plugins (xine und xineliboutput) die das Ausgabedevice für das TV Bild zur Verfügung stellen. Achtung! Es kann jeweils immer nur ein Plugin mit dem VDR gestartet werden. Welches der beiden Plugins Ihr einsetzt ist euch überlassen und Geschmackssache. Ich setze derzeit das xineliboutput Plugin ein.


  • xineliboutput Plugin (aus dem CVS vom 12.04.2011)


IRTrans Infrared Control System
  • IRTrans Server 6.03.08 (vom 12.12.2010)


VDR Plugins
  • LCDProc Plugin (aus dem CVS vom 14.03.2011)
  • text2skin Plugin (aus dem CVS vom 14.03.2011) + PearlHD Skin (aus dem CVS vom 14.03.2011)
  • Femon 1.7.9
  • markad Plugin (aus dem CVS vom 14.03.2011)
  • TVOnScreen Plugin (aus dem CVS vom 14.03.2011)
  • Live Plugin (aus dem CVS 14.03.2011)



Installationsbereiche

Ubuntu HD VDR mittels Xine und VDPAU - Betriebssystem
Ubuntu HD VDR mittels Xine und VDPAU - Grafikkarten Treiber
Ubuntu HD VDR mittels Xine und VDPAU - Tonausgabe über Mainboard
Ubuntu HD VDR mittels Xine und VDPAU - DVB Treiber
Ubuntu HD VDR mittels Xine und VDPAU - Xine mit VDPAU
Ubuntu HD VDR mittels Xine und VDPAU - VDR
Ubuntu HD VDR mittels Xine und VDPAU - xineliboutput Plugin
Ubuntu HD VDR mittels Xine und VDPAU - IRTrans Infrared Control System
Ubuntu HD VDR mittels Xine und VDPAU - VDR Plugins
Ubuntu HD VDR mittels Xine und VDPAU - PowerOff Kernel
Ubuntu HD VDR mittels Xine und VDPAU - ACPI Shutdown/Wakeup